Home Webmail
 
Reisegruppe aus Mittelamerika gelandet


Gestern abend ist pünktlich um 20.10 Uhr die kleine Reisegruppe um Reinhard Paulsen aus Mittelamerika gelandet. Die Reise begann vor zwei Wochen und führte die Hamburger über Managua nach León, Hamburgs Partnerstadt in Nicaragua. Von dort reisten die Gruppe über die Kaffeefinca "Hammonia" im "selva negra" (Schwarzwald) in der Nähe von Matagalpa nach Honduras.

Nach dem Arbeitstreffen in der Hauptstadt Tegucigalpa gehörte auch ein Besuch in den Mayaruinen von Copan zum Programm.

Neben Nicaragua ist Honduras seit fünf Jahren eines der vier Partnerländer bei den Internationalen Jugendfeuerwehr Begegnungen. Zuletzt fand das Treffen der Länder Nicaragua, Österreich, Honduras und Deutschland 2004 in Nicaragua statt. Dieser Besuch diente der Vorbereitung für das nächste internationale Wiedersehen in Hamburg im Juli/August in Hamburg.

Neben Reinhard Paulsen, der Fachwart für internationale Jugendarbeit bei der Jugendfeuerwehr Hamburg, reisten auch Matthias Hedemann (Jugendfeuerwehrwart der JF Lohbrügge) und Gerd Langeloh (Landesjugendfeuerwehrwart von 1988 bis 2000) mit.

Die privat finanzierte Reise wurde zudem von Dieter und Heidelinde Farrenkopf sowie dem stellvertretendem Landesjugendfeuerwehrwart von Brandenburg, Christian Dittmann, begleitet.

 Der Hamburger Teil der Reisegruppe Sonntagabend am Hamburger Airport: Matthias Hedemann (JFW Lohbrügge), Gerd Langeloh (LJFW a.D.), Reinhard Paulsen (Fachwart Internationale Jugendarbeit) und Dieter Farrenkopf. 
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team