Home Webmail
 
Die Fachwarte
Die Facharbeit ist elementarer Bestandteil der Arbeit der Jugendfeuerwehr Hamburg. Derzeit gibt es sieben Fachbereiche, davon sind sechs mit einem Fachwart besetzt.

Bereits vor Inkrafttreten der ersten Jugendordnung im Jahr 1992 gab es Fachwarte, v.a. für Lehrgangsarbeit, für die Kasse, für Wettbewerbe und für Öffentlichkeitsarbeit.
Mit der Jugendordnung entscheidet die Delegiertenversammlung über die Einrichtung und die Auflösung von Fachbereichen und entsprechenden Fachwart-Positionen. So gab es in der Geschichte der Jugendfeuerwehr Hamburg schon einmal einen Fachwart Umweltschutz und auch einen Fachwart Museumsarbeit.

Derzeit gibt es für die folgenden Fachbereiche Fachwarte:

Bildung (bis 2003 Lehrgangsarbeit)
Finanzen (bis 2003 Kassenwesen)
Internationale Jugendarbeit (seit 2001)
Jugendpolitik (seit 2005)
MARTINSHORN (seit 1994)
Öffentlichkeitsarbeit
Wettbewerbe (bis 2003 Wettkämpfe)

ORGANISATORISCHE EINBINDUNG

Die Fachwarte werden alle vier Jahre von der Delegiertenversammlung gewählt. Ihre Amtszeiten verlaufen nicht gleichzeitig, sodass nicht alle auf einmal gewählt werden müssen. Bis 2011 dauerte die Amtszeit zwei Jahre.
Sie sind Mitglied im Landesjugendfeuerwehrausschuss und der Delegiertenversammlung. Sofern Fachausschüsse für ihre Bereiche auf Bundesebene eingerichtet sind, so können sie dort Hamburg vertreten.
Die Fachwarte können als Gäste an den Bereichsjugendfeuerwehrversammlungen sowie an der Bereichsjugendfeuerwehrwarteversammlung teilnehmen.

FACHWART-VERTRETER

Seit 2003 besteht die Möglichkeit durch die Jugendordnung, Vertreter für die Fachwarte zu benennen. Dies erfolgt durch den Landesjugendfeuerwehrausschuss auf Vorschlag des Fachausschusses. Die Amtszeit des Vertreters ist an den jeweiligen Fachwart gekoppelt.
Derzeit gibt es nur für den Bildungsausschuss einen Fachwart-Vertreter.

 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team