Home Webmail
 
NicaNews 2+3 - Emfang bei FF und BF Hamburg


Nachdem vor allem unsere Gäste aus Zentralamerika das Wochenende damit verlebten, sich zu akklimatisieren, fanden am Samstag und am Montag die ersten offiziellen Begrüßungen statt.

Am Sonnabend lud die Freiwillige Feuerwehr Eppendorf die vier Nationen in ihr Feuerwehrhaus in den Maienweg ein. Dort empfingen der Wehrführer, Olaf Huth, und der Assistent des Landesbereichsführers, Hans-Erich Boennen, die vierzig Jungs und Mädchen im Namen der Freiwilligen Feuerwehr. Hier zeigten sich auch die ersten "klimatischen Probleme", denn die Latinos hatten natürlich nur Shirts und leichte Sommerbekleidung dabei, "winterliche" Temperaturen von 15 Grad sind da doch etwas ungewohnt. Kurzfristig mit Nomex-Jacken der Gastgeber ausgerüstet, konnte sich auch dieses Problem schnell lösen.

Die Kennenlernrunde eröffneten Marcel Steinhäuser und Susanne Wischhusen, die Dolmetscherin.
"Ich bin Marcel, das ist Tinas Cap und wer bist Du?"
"Ich bin Susanne, das ist Tinas Cap, Du bist Marcel, und wer bist Du?"
[...]

Circa fünfzig Namen später waren Reinhard Paulsen und Walter Kittl dran: doch auch sie schafften es fast ohne Probleme, alle Namen zu den Gesichtern zuzuordnen. Und auch der Landesjugendfeuerwehrwart legte zum Ende noch einmal nach.
Einen herzlichen Dank an die Kameradinnen und Kameraden der FF Eppendorf (selbst (noch) ohne Jugendfeuerwehr!) für ihren Einsatz!

Am Montag begrüßte Dr.-Ing. Peer Rechenbach, stellvertretender Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg, die Delegationen im "Feuerwehr Informations Zentrum FIZ" an der Hauptfeuerwache am Berliner Tor. Im Anschluss besichtigten die bomberos das FIZ und ließen sich die Funktionen der Einrichtung erklären.

Walter Kittl, Leiter der Feuerwehr Salzburg, ließ sich von seinem Landsmann, Franz Petter von der Einsatzabteilung, den neuen Befehlswagen zeigen. Aber auch die Jugendlichen konnten nicht lange von dem bunt beklebten Merecedes-Bus ferngehalten werden.

Im Anschluss ging es in zwei Gruppen in die Einsatzzentrale. Dort lernten sie das "System Feuerwehr Hamburg" kennen und das Zusammenspiel von Freiwilliger und Berufsfeuerwehr sowie des Rettungsdienstes.

Letzter Feuerwehrtermin war die Besichtigung der Landesfeuerwehrschule, wo sie in der kommenden Woche noch eine Großübung fahren werden.

 Applaus für die Eröffnungsrede des Landesjugendfeuerwehrwarts. 
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team