Home Webmail
 
EHRENSACHE - Verabschiedung des Landesjugendfeuerwehrwartes Uwe von Appen
Nach 12-jähriger Amtszeit als Landesjugendfeuerwehrwart wurde Uwe von Appen am vergangenen Samstag im Rahmen eines Festaktes aus dem Amt verabschiedet. Eine Ehrensache und Herzensangelegenheit.

Um 17:00 Uhr fanden sich am Samstag, den 24. August 2019 zahlreiche Gäste, die der Einladung gefolgt waren, in den Räumlichkeiten der Feuer- und Rettungswache Berliner Tor ein und versammelten sich in der Fahrzeughalle. Diese war im Vorwege vorbereitet und geschmückt worden, eine Bühne stand am Kopfende, eingedeckte Tische luden zum Platznehmen ein.

Die stellvertretende Landesjugendfeuerwehrwartin Lena Igla eröffnete den Festakt und begrüßte die anwesenden Gäste und Wegbegleiter von Uwe von Appen.
Mehrere Redner, darunter Staatsrat Bernd Krösser, Oberbranddirektor Dr. Christian Schwarz, Bundesjugendleiter Christian Patzelt sowie Landesbereichsführer Harald Burghart würdigten anschließend das Engagement und die Verdienste in der 12jährigen Amtszeit unseres scheidenden Landesjugendfeuerwehrwartes in ihren teils sehr persönlichen Ansprachen. Neben zahlreichenchen Präsenten für Uwe von Appen gab es zudem noch die letzte Ausgabe von „Schlag den Uwe“, bei der er sich gegen seine Vorgänger Gerd Langeloh und Marcel Steinhäuser sowie gegen seinen Nachfolger Kai Winter behaupten musste.

Nachdem Oberbranddirektor Dr. Christian Schwarz unseren Uwe aus seinem Amt verabschiedete, erfolgte die Amtsübergabe sowie die Ernennung von Nachfolger Kai Winter und im Nachgang die traditionelle Übergabe der Schlüssel, Siegel und Stempel von Uwe an Kai. Zum Ende des Festaktes ließen es sich Kai Winter und Uwe von Appen ebenfalls nicht nehmen, noch einmal an das Mikrofon zu treten.

Der neu gewählte Landesjugendfeuerwehrwart nutzte sein Amt gleich für eine Entscheidung, die dem Landesjugendfeuerwehrwart vorbehalen ist: die Auszeichnung mit der Floriansmedaille . Kai Winter würdigt das Engagemnt von Uwe von Appen für seine Verdienste um den Aufbau und die Förderung der Jugendfeuerwehr Hamburg mit der Floriansmedaille in Gold. Damit ist Uwe von Appen der erste, der mit dieser Auszeichnung geehrt wurde. Herzlichen Glückwunsch!

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Essen und durch die Möglichkeit, bei netten Gesprächen zusammenzukommen. Zudem stand auch eine Fotobox bereit, um das ausliegende Gästebuch mit besonderen, persönlichen Erinnerungen für Uwe von Appen zu versehen.

Wir danken unserem Uwe an dieser Stelle für seine Arbeit, seine Energie und für sein Engagement für unsere Jugendfeuerwehr sowie für jeden einzelnen von uns und wünschen ihm von Herzen alles Gute.

Seinem Nachfolger Kai Winter gratulieren wir herzlich und wünschen ihm für seine Amtszeit stets eine glückliche Hand und viel Freude bei seiner neuen Aufgabe.

Einen herzlichen Dank für die Unterstützung richten wir ebenfalls an die Feuer- und Rettungswache Berliner Tor und an alle, die den Festakt zu etwas besonderem gemacht haben.


Jonas Bodewig

 Vier Generationen LJFW. v.l.n.r. Kai Winter, Uwe von Appen, Marcel Steinhäuser, Gerd Langeloh 
 Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt. 
 Bundesjugendleiter Christian Patzelt richtet sehr persönliche Worte an Uwe von Appen. 
 Oberbranddirektor Dr. Christian Schwarz bei der Ernennung von Nachfolger Kai Winter. 
 Standing Ovations für Uwe von Appen. 
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team