Home Webmail
 
Die Würfel sind gefallen – Eine neue Ära beginnt!
Am Samstag, dem 13.04.2019, wählte die Jugendfeuerwehr Hamburg ihren neuen Landesjugendfeuerwehrwart, welcher ab August fortan die Geschicke undEntwicklungen der Jugendfeuerwehren leiten wird.

Gegen 09:00 Uhr eröffnete der amtierende Landesjugendfeuerwehrwart, Uwe von Appen, die erste Delegiertenversammlung des Jahres 2019 der Jugendfeuerwehr Hamburg im Audimax 2 der Technischen Universität Hamburg. Organisiert und vorbereitet durch die Jugendfeuerwehr Harburg, fanden sich alle geladenen Jugendsprecher und Jugendfeuerwehrwarte der bislang 62 Jugendfeuerwehren Hamburgs am Veranstaltungsort ein, um diesen zukunftweisenden Tag einen denkwürdigen Rahmen zu geben.

Der festlich geschmückte Raum, bot die Möglichkeit für eine Vielzahl an Vertretern der Feuerwehr, als auch anderen Behörden ihre Grußworte und Wünsche allen anwesenden Mitgliedern der Jugendfeuerwehr Hamburg zukommen zu lassen. Neben dem stellvertretenden Amtsleiter der Feuerwehr Hamburg, dem Leitenden Branddirektor Herrn Stephan Wenderoth als auch dem Landesbereichsführer der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg, Herrn André Wronski begrüßte auch Frau Melanie Leonhard, die Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration die Teilnehmer herzlich zu dieser Veranstaltung. Neben den obligatorischen Inhalten verschiedener Redner kristallisierte sich das Highlight dieses Tages heraus, die Wahl des neuen Landesjugendfeuerwehrwartes. Wie auch bisher, ließen neben den Landesjugendsprechern auch weitere Führungskräfte ihre bisherigen Tätigkeiten Revue passieren und schlossen weitestgehend mit einer Dankesrede an den bisherigen Landesjugendfeuerwehrwart, Uwe von Appen, für seine bisherige einzigartige Tätigkeit und sein persönliches Engagement gegenüber der Jugendfeuerwehr Hamburg. Unter den anwesenden Gästen befand sich ebenfalls der Bundesjugendleiter Herr Christian Patzelt und der Bundesjugendsprecher Leon, welche sich extra für die Veranstaltung auf den Weg nach Hamburg machten. In seiner Einführungsrede erwähnte Uwe von Appen des Öfteren, seine enge Verbundenheit zur Bundesebene der deutschen Jugendfeuerwehr und nutzte diese Gelegenheit dafür aus, sich mit der Verleihung der Floriansmedaille in Silber an Christian Patzelt hierfür gebührend zu bedanken. Darüber hinaus, konnte sich auch “unsere“ Hanne Lohse sowie Erneli Martens, die Landesfeuerwehrpastorin, und die Jugendfeuerwehrwartin Saskia Wöhrn über die Verleihung derselbigen Medaille freuen. Alle vier sind würdige Träger dieser Auszeichnung, da sie mit ihren Aufgaben und Tätigkeiten einen erheblichen Anteil daran haben, dass die Jugendarbeit der Jugendfeuerwehr Hamburg auf dem Niveau stattfindet, auf dem sie es derzeit in Hamburg tut. Eine wirklich besondere Ehrung erhielt der Fachwart Finanzen Matthias Hedemann, welcher durch den Bundesjugendleiter Herrn Christian Patzelt die Ehrennadel der Deutschen Jugendfeuerwehr in Gold erhielt. Auch er schafft es mit seinem überragenden Engagement die Arbeit des Jugendverbandes zu stärken sowie zu fördern und verdient diese Auszeichnung in einem dementsprechenden Maße.

Gegen Mittag wurde es dann noch einmal spannend, da die Wahlen der vakanten Stellen innerhalb der Jugendfeuerwehr Hamburg wieder aufgefüllt werden mussten. Neben der Wahl der Fachwart/In Internationale Jugendarbeit und Öffentlichkeitsarbeit, fand wie bereits erwähnt die Wahl des Landesjugendfeuerwehrwartes statt. Die Wahl für das Amt der Fachwartin Internationale Jugendarbeit konnte Marion Gretenkord, aus der Freiwilligen Feuerwehr Groß Flottbek für sich entscheiden, welche dieses Amt bereits seit längerer Zeit erfolgreich betreut und nun dementsprechend wiedergewählt wurde. Die Wahl des Fachwartes Öffentlichkeitsarbeit konnte Christoph Lewke aus der Freiwilligen Feuerwehr Moorfleet für sich entscheiden, welcher von nun an als neues Gesicht für alle Belange der Öffentlichkeitsarbeit der Jugendfeuerwehr Hamburg eintritt und diese auch in Zukunft vorantreiben wird.

Die Spannung stieg, als sich die beiden Kandidaten für das Amt des Landesjugendfeuerwehrwartes den anwesenden Gästen vorstellten und ihre Pläne und zukunftsweisenden Gedanken auf vielfältige Art und Weise den Teilnehmern vorstellten. Im Rahmen einer geheimen Wahl unter der Leitung des Landesbereichsführers Herrn André Wronski, wurden zwei Wahldurchläufe durchgeführt um die Entscheidung im Rennen um dieses ehren- und verantwortungsvolle Amt unumstößlich zu entscheiden. Schlussendlich konnte Herr Kai Winter aus der Freiwilligen Feuerwehr Lokstedt dieses Rennen für sich entscheiden. Er tritt dementsprechend ab August in das Amt des amtierenden Landesjugendfeuerwehrwartes ein und wird dieses in den nächsten sechs Jahren innehaben. Wir wünschen Kai alles erdenklich Gute für diese neue Aufgabe und freuen uns auf eine erfolgversprechende Zukunft und gute Zusammenarbeit für die Jugendfeuerwehr Hamburg! Nach einer kurzen Dankesrede und der Vorstellung weiterer terminlicher Inhalte und Dankesworte beendete der frisch gewählte neue Amtsinhaber diese Versammlung und wünschte zusammen mit Herrn Uwe von Appen allen anwesenden Teilnehmern noch ein erholsames Wochenende, sowie Kraft und Durchhaltevermögen für die Arbeit in den einzelnen Jugendfeuerwehren.

  
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team