Home Webmail
 
Löschboot-Tour auf der Elbe und Grillen in der Feldmark
Am Sonnabend hat die bunte Truppe aus zwei Kontinenten eine Tour mit dem Löschambulanzboot (LAB) "Oberspritzenmeister Repsold" gemacht. Das LAB ist an der Löschbootstation an der Kehrwiderspitze festgemacht.

Da das Boot nicht alle gleichzeitig tragen konnte, machte eine Hälfte vorher noch eine kurze Führung durch die ersten Teile der neuen HafenCity mit.

Die gemischten Gruppen nutzen die Hafentour, um das Löschboot kennen zu lernen. Sowohl in Nicaragu und Honduras als auch in Salzburg ist diese Größe eines Feuerwehrbootes so nicht im Einsatz.

Zudem konnten unsere Gäste die Hansestadt mal von der maritimen Seite sehen. Vorbei am Kaispeicher A, der bald die Philharmonie tragen wird, zu den Landungsbrücken, den großen Schiffen in den Schwimmdocks von "Blohm&Voss", der "Perlenkette" in Neumühlen und den Terminals der HHLA.

Der nächste Programmpunkt war ursprünglich Grillen in Övelgönne am Strand und Beachvolleyball. Aber aufgrund des unbeständigen Wetters wurde die Alternativkarte gezogen und nach Sülldorf gefahren. Für einige ging es vorher noch mit dem Auto durch das Blankeneser Treppenviertel.

In Sülldorf hatten die Kameraden am Feuerwehrhaus der FF Sülldorf-Iserbrook den Grill und die Tischtennisplatte aufgebaut. Nach Grillfleisch, Würstchen und selbstgemachten Salat wurde gebufft und Tischtennis gespielt.

Doch nach diesem Fun-Tag wurde es auch wieder etwas ernster: Matthias Lohse stellte das LF 16/12 vor und zeigte den auswärtigen Gästen, wo welche Geräte für welche Einsatzarten liegen. Am Mittwoch wird die Gruppe an der Landesfeuerwehrschule eine gemeinsame Großübung fahren, die Matthias und sein Vater Rolf vorbereitet haben.

 Die Jugendlichen bei der etwas anderen Hafenrundfahrt... 
 Lisa und Steffi aus Hamburg 
 Grillen bei der Jugendfeuerwehr Sülldorf-Iserbrook 
 Matthias Lohse erläutert das LF 16/12, welches bei der Einsatzübung am kommenden Tag eingesetzt werden soll. 
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team