Home Webmail
 
Tagebuch zum Landeszeltlager: Tag 5 - Wir setzen ein Zeichen für Respekt und Toleranz
Am Vormittag reist die erste Gast Gruppe ab und abends zeigen wir, wie bunt wir sind!

Am Vormittag haben unserer Freunde aus Japan noch einen Ausflug zum Milchhof in Reitbrook unternommen. Da die Japaner einen sehr straffen Zeitplan haben, mussten sie uns gestern Mittag schon verlassen. Wir hatten eine tolle gemeinsame Woche und freuen uns schon auf ein Wiedersehen.

Ein ganz besonderes Highlight war für viele Jugendliche der „Canon“ Workshop mit einem Profi-Fotografen. Nach einem theoretischen Teil am Vormittag hat nach dem Mittagessen dann jeder Teilnehmer eine echte Profi-Kamera in die Hand gedrückt bekommen. Es sind viele tolle Aufnahmen entstanden, einige sind im heutigen Martinshorn on Tour zu sehen.

Wer seine Runde über den Zeltplatz gemacht hat, dem fiel sicherlich auf, dass Wikingerschach mittlerweile zum Kultspiel geworden ist und in zahlreichen inoffiziellen Turnieren die Gruppen gegeneinander antreten. Sportlich ging es auch beim 12-Felder Fußball Turnier zu. Angefeuert von zahlreichen Fans lieferten sich die Mannschaften spannende Spiele.

Für eine Überraschung hat am Abend dann Uwe gesorgt. Bei „Schlag den Uwe“ konnte er alle drei Spiele für sich entscheiden und es steht in der Gesamtwertung 40:38 für Uwe. Wir erwarten mit Spannung die letzten Spiele!

Ganz unter dem Motto „Unsere Welt ist bunt“ stand das Abendprogramm an.
Anlass der gemeinsamen Aktion, die parallel auch auf dem Landeszeltlager in Nordrhein-Westfalen in Meschede stattfand, ist der 10. Geburtstag der Integrationskampagne "Unsere Welt ist bunt" der Deutschen Jugendfeuerwehr. Nach einem großen und bunten Gruppenfoto, strömten die Gruppen in das Großzelt. Wir übertrugen den Themenabend live auf einem Facebook-Stream der Deutschen Jugendfeuerwehr.

Einen Einblick in das Zeltlagerleben gibt es auch zum Nachlesen in dem täglich erscheinenden MARTINSHORN on Tour online.

  
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team