Home Webmail
 
Tagebuch zum Landeszeltlager: Tag 3 - Workshops, Empfang im Rathaus und eine Nachtwanderung
Mittlerweile fühlen sich alle wie daheim und auf Zeltplatz ist so einiges passiert!

Auch am zweiten richtigen Tag wurde so einiges geboten! Für unsere internationalen Gäste ging es direkt nach dem Frühstück in das Rathaus. Dorthin wurden sie vom Hamburger Senat geladen und erhielten nach einer kurzen Ansprache durch den Staatsrat der Innenbehörde, Bernd Krösser, eine Führung durch das Rathaus. Nach dem Besuch sind einige auf den Turm der St. Petri Kirche geklettert und abschließend haben alle gemeinsam das Miniatur Wunderland besucht.

Aber auch die anderen Jugendfeuerwehren haben sich aus unserem großen Programmheft die unterschiedlichsten Aktivitäten in Hamburg ausgesucht. Es wurde das ICE Werk in Eidelstedt oder die Fa. Still besichtigt, andere haben eine Hafenrundfahrt unternommen, diese hatten sogar das große Glück, dass die Queen Mary 2 gerade in Hamburg angelegt hat.

Wer jetzt denkt, dass auf dem Zeltplatz nichts los war, der täuscht sich gewaltig. Besucht wurden wir von der Handwerkskammer, der Lufthansa Technik und der Fleischerinnung, welche Workshops angeboten haben. So konnten schon erste Eindrücke für die spätere Berufswahl gesammelt werden. Einige haben für die Leistungsspanne geübt, welche am Freitag abgenommen wird. Um auch der „Außenwelt“ zu zeigen, wie wir hier leben, hatten wir Besuch vom NDR Fernsehen und waren abends im Hamburg Journal zu sehen. Schon am Vortag hatten wir Besuch vom Radiosender NDR 90,3.

Für die abendliche Unterhaltung sorgte die Fortsetzung von „Schlag den Uwe“; auch gestern konnte er sich nicht durchsetzen und in der Gesamtwertung steht es nun 14:7. Während einige Gruppen sich auf dem anderen Ufer bei einer Nachtwanderung mit verschiedenen Spielen vergnügten, konnten andere ihr Wissen bei „1,2 oder 3“ behaupten.

Einen Einblick in das Zeltlagerleben gibt es auch zum Nachlesen in dem täglich erscheinenden MARTINSHORN on Tour online.

  
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team