Home Webmail
 
JFHH50 - 1991 - Jung und alt
Gerd Langeloh lädt ein zum Projekt "Museumsarbeit". Jugendfeuerwehren übernehmen Patenschaften für historische Löschfahrzeuge, die durch die Feuerwehrhistoriker gesammelt werden.

Klaus Niemann aus Volksdorf nimmt sich dem Thema an. Der Taxifahrer und Feuerwehrmann wird später erster und bisher einziger Fachwart Museumsarbeit. Er bringt 1997 das Heft "30 Jahre Jugendfeuerwehr Hamburg" heraus und ist Erfinder und erster Gestalter des Jugendfeuerwehr-Hamburg-Taschen-und-Terminkalenders, der heute als JFHHTTKmSK auch das Seminarprogramm beinhaltet.
Im Helms-Museum in Harburg findet die erste Feuerwehr-Museumsaktion statt.

Auch in der Bildungsarbeit tut sich etwas: Eine eigene Bildungsreferentin will das Amt für Jugend für die 18 Hamburger Jugendfeuerwehren noch nicht finanzieren. Aber es gibt eine Teilfinanzierung für einen Bildungsreferenten auf Honorarbasis. Der Anfang ist gemacht.

  
 
Die Gruppen
Plesk Sitemap Impressum Disclaimer Team